oder Trallala, Smoked Peppies Tequila aka Peppa ist da.

Manchmal nimmt das Leben komische Wege. Da wollte ich doch ganz langsam Ausschau halten nach einem Pferd, das in Zukunft Bosse und Sibir mit den Reitschülern unterstützt und auch für etwas größere Reiter geeignet ist. An einem Sonntag sind wir dann zu unserem ersten Pferdekaufversuch aufgebrochen und fuhren ziemlich ernüchtert, enttäuscht und reichlich entsetzt vom Hof eines Händlers. Wo wir schon mal in der Gegend sind… drei Telefonate, ein Tipp einer Bekannten  und 20 km später, stehen wir auf der Weide einer kleinen Züchterin und mein Herz macht Purzelbäume. Die in der Sonne silbern schimmernde Stute, die wir von Weitem schon sehen, ist doch tatsächlich eine Halbschwester meiner Amy, gleicher Jahrgang, ungeritten. Wie von mir bestellt!!! Tja, Sonntag angeguckt und Donnerstag abgeholt. Und was soll ich sagen. Es ist so, als ob Peppa schon immer da gewesen wäre und obwohl Amy und Peppa sich nie kennengelernt haben, sind sie bei uns nur noch: „Die Schwestern“ (und zwar ohne den üblichen Geschwisterzank).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.